Bedingungen

Wir bieten eine flexible, stundenweise Betreuung für Ihre Kinder oder einen regulären Tagesbetreuungsplatz bis zu 40 Prozent.

Mitbringen

Für die Kleinen: Stoppersocken oder Finken Fläschchen, Nuggi, Windeln und Ersatzkleider. Für die grossen: Stoppersocken oder Finken.

Essen

Falls ihr Kind über Mittag betreut wird, bitten wir Sie ihm ein Lunchpaket mitzugeben. Früchte, Tee und Sirup bieten wir kostenlos an.

Informationen

Die Eltern sind verpflichtet, uns alle wichtigen Informationen bezüglich des Gesundeheitszustandes des Kindes mitzuteilen.

Sollte Ihr Kind Medikamente benötigen,sind diese in der Originalverpackung und beschriftet (Name, Dosis, Datum) mitzubringen.

Bringen und Abholen

Wenn möglich sollte beim Erstbesuch im Basler Kindernäscht das Kind von einem Elternteil begleitet werden. Falls ihr Kind von einer Drittperson gebracht wird, benötigen wir aus Sicherheitsgründen eine kurze Bestätigung, dass die Betreuung in Ihrem Autrag erfolgt.

Falls Ihr Kind von einer Drittperson abgeholt wird, bitten wir Sie, dies uns bei der Anmeldung mitzuteilen. Bitte informieren Sie uns auch über die ungefähre Abholzeit. In jedem Fall benötigen wir eine Telefonnummer, einer Bezugsperson, die im Notfall erreicht werden kann.

Es besteht die Möglichkeit, dass wir Ihre Kinder schon vor den offiziellen Öffnungszeiten betreuen. Für dieses Zusatzangebot verlangen wir einen Frühzuschlag von CHF 20.- pro Stunde. Sollten Sie Ihr Kind zu spät, d.h. nach 18:00 Uhr abholen, erlauben wir uns ebenfalls Ihnen CHF 20.- zusätzlich in Rechnung zu stellen.

Bezahlung

Die Bezahlung erfolgt in Bar bei Abholung Ihres Kindes. Wir berechnen CHF 10.- pro Stunde, wobei der Mindesttarif ebenfalls CHF 10.- beträgt. Ab der 2. Stunde berechnen wir pro angebrochene halbe Stunde CHF 5.- Geschwister bezahlen CHF 8.- pro Betreuungsstunde, respektive CHF 4.- pro angebrochene halbe Stunde. Sie haben eine Karenzfrist von 5 Minuten, danach wird eine halbe Stunde berechnet.

Bei unseren 10er Abonnements, bezahlen sie nur für ein Kind CHF 90.-, für zwei Kinder CHF 162.-, für 3 Kinder CHF 234.- .

Krankheit & andere Schwierigkeiten

Sollte Ihr Kind krank sein, können wir es im Basler Kindernäscht leider nicht betreuen. Wenn wir feststellen, dass Ihr Kind aufgrund eines Verhaltens in der Gruppe den Arbeitsablauf im Basler Kindernäscht verunmöglicht, sind wir leider gezwungen eine Betreuung abzulehnen. In diesem Fall werden wir Ihnen aber gerne andere Betreuungsmöglichkeiten aufzählen. Bei Fragen, Schwierigkeiten oder Reklamationen wenden Sie sich bitte an Letizia Marioni (Leitung, Personelles) oder an Frau Y. Bollag (Vereinsvorstand).

Gerichtsstand für unlösbare Streitfragen ist Basel.

 

 

Kommentare sind geschlossen.