Über uns

Grundsätzliches

malen_kleinIm Basler Kindernäscht bieten wir Kindern ab 18 Monate bis 12 Jahre einen Raum, in dem sie sich sowohl körperlich-dynamisch wie auch geistig-kreativ aus- und erleben können. Für die Entwicklung ist es förderlich, sämtliche Sinne anzusprechen, was wir mit unterschiedlichen Spielangeboten gewährleisten. Aus diesem Grund haben  Computerspiele, Videos und Fernseher etc. bei uns keinen Platz. 

Die Betreuungspersonen

Alle unsere Betreuungpersonen din erfahren in der Kinderbertreuung und verfügen über entsprechende Qualifikation in der Kinderbetreuung, der Pädagogik oder der körperorentierten Arbeit. Es sind jeweils mindenstens zwei unserer Mitarbeiter/innen für Ihre Kinder da. Für Notfälle haben wir einen zusätzlichen Pikettdienst eingerichtet.

Trotz des vielseitigen Angebots wird auch Wert auf das freie Spielen gelegt, denn das Kindernäscht soll kein Pendant zum Kindergarten sein. Die Kinder sollen das tun können, wozu sie Lust haben, ihre eigenen Ideen entwickeln, und dies ohne jeden Leistungsdruck.

rollenspiel_kleinIm Kindernäscht wird auf ein Klima der gegenseitigen Akzeptanz und Rücksichtnahme geachtet. Im Spiel soll das Miteinander gefördert werden. Das schüchterne Kind hat genauso seinen Raum wie das Aktiv-Dynamische.

Das Basler Kindernäscht steht keineswegs nur SchweizerInnen oder deutschsprechenden Familien offen, sondern versteht sich als Ort, der interkulturellen Begegnung. Die Kinder verständigen sich ohnehin sprachunabhängig und die unser Team ist mehrsprachig.


 

sprung_72Sicherheit / Haftung

Unsere Betreuungspersonen sind sorgfältig instruiert wie sie bei Unfällen, Feueralarm etc. vorzugehen haben. Eine Arztpraxis direkt im Haus gewährleistet die erste Notfallversorgung.  Das Basler Kindernäscht verfügt ausserdem über ein Qualifikationsschreiben des Basler Erziehungsdepartements. Die Kranken- oder Haftpflichtversicherung des Kindes ist hingegen Sache der Eltern.
Wir übernehmen kein Haftung für Schäden, die an mitgebrachten Spielsachen oder Kleidern entsteht.

 

 

Kommentare sind geschlossen.